Navigation

Die Geschichte der FWG-UWG Unterpleichfeld mit Ortsteilen!



Die Freien Wähler nahmen erstmals in 1952 mit insgesamt 12 Personen an den Gemeinderatswahlen teil. Aus dieser Liste wurden damals Richard Schneider und Kaspar Bleimann in den Gemeinderat gewählt.
Seit diesem Zeitpunkt haben die Freien Wähler an jeder Gemeinderatswahl mit einer eigenen Liste teilgenommen.
Am 18.07.1984 erfolgte dann durch 16 Personen die Gründung eines Ortsverbandes im Gasthaus König, der sich dann überregional den Freien Wählern in Bayern anschloss.
Zum 1. Vorsitzenden wurde damals Klaus Wild gewählt. 2. Vorsitzender war Horst Lebender, Kassier: Bertram Seufert, Schriftführerin: Irmgard Iff. Zu Beisitzern wurden folgende Personen gewählt: Rudi Götz, Lothar Wild und Hermann Bauer.
Die jetzige Vorstandschaft besteht aus Klaus Stuntz als dem 1. Vorsitzenden, Georg Issing als 2. Vorsitzenden, Schriftführerin ist Edith Büttner. Beisitzer sind Christina Stuntz, Lothar Wild und Günter Gallena.
Am 18.07.2009 feierten die Freien Wähler Unterpleichfeld-Burggrumbach-Rupprechtshausen-Hilpertshausen Ihr 25jähriges Gründungsjubiläum im Sportheim in Unterpleichfeld.
Ehrengast war unter anderem Hubert Aiwanger, Landes- und Bundesvorsitzender der Freien Wähler. Klaus Wild aus Unterpleichfeld wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.